gedaechtnisdernation

Rang: 18 / 78

9 ausgewählte Videos

Engül Köhler: Der Weg zu Daimler

Engül Köhler wurde 1978 als Tochter türkischer Zuwanderer in Deutschland geboren und wuchs in Baden-Württemberg auf. Nach dem Abitur studierte sie Chemie. Kohler erklärt, warum sie sich nach ihrem Studium beim Automobilhersteller Daimler bewarb.

Mehr sehen

Verwandte Themen : chemie abitur baden wurttemberg

Matthias Klipp: "Danke Gorbi"

Matthias Klipp wurde 1961 in Ost-Berlin geboren. Nach einer Berufsausbildung mit Abitur studierte er ab 1981 Ingenieurwissenschaften an der Humboldt-Universität (HU). Klipp erklärt, warum er erst Mitte der 80er Jahre oppositionell tätig wurde und wo er sich engagierte.

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur berlin

Robert Hugo: Hamburger Hafen nach dem Krieg

Nach seinem Abitur begann der Hamburger Robert Hugo 1949 eine Ausbildung zum Schifffahrtskaufmann in Hamburg. Er berichtet, wie der vom Zweiten Weltkrieg beschädigte Hafen zunehmend von internationalen Schiffen angesteuert wurde.

Mehr sehen

Verwandte Themen : ausbildung hamburg abitur

Achim Zittlau: West-Abitur nachholen

Dem 18-jährigen Achim Zittlau gelang kurz vor dem Mauerbau im August 1961 die Flucht nach West-Berlin. Von dort ging es für ihn nach Stationen im niedersächsischen Friedland und baden-württembergischen Calw auf ein Internat in der Nähe Tübingens. Zittlau erzählt, wie er dort das West-Abitur nachmachen musste und von den Einheimischen integriert wurde.

Mehr sehen

Verwandte Themen : abitur mit 18 nachholen

Heribert Wetter: Muss ich als Christ verweigern?

Heribert Wetter wurde 1955 in einem christlichen Elternhaus im thüringischen Dingelstädt geboren. Nach seinem Realschulabschluss 1972 begann der 16-Jährige eine Berufsausbildung mit Abitur beim Funkwerk Erfurt (FWE). Wetter erklärt, warum er den Dienst an der Waffe nicht verweigerte, sondern den Wehrdienst bei der Nationalen Volksarmee (NVA) leistete.

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur thuringen

Heilgard Asmus: "Die Stasi war ganz nah bei mir"

Heilgard Asmus wurde 1958 als Tochter eines Pfarrers im brandenburgischen Lehnin geboren. Nach einer Berufsausbildung mit Abitur studierte sie ab 1978 Theologie und Religionswissenschaft an der Universität in Jena. Asmus berichtet, wie sie seit ihrer Lehre vom Ministerium für Staatssicherheit (MfS) überwacht wurde und erklärt, was sie Überaschendes aus ihren Stasi-Akten nach der Deutschen Einheit erfuhr.

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur brandenburg

Hartmut Schütze: "Ich galt als asozial"

Hartmut Schütze begann 1966 eine vierjährige Berufsausbildung zum Groß- und Einzelhandelskaufmann mit Abitur in Dresden. Nach seinem Abschluss 1970 wollte er Medizin studieren. Doch es kam anders und Schütze geriet sogar ins Visier des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS).

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur dresden

Christoph Müller: Gebrauchtwagen in der DDR

Der DDR-Bürger Christoph Müller entschloss sich nach seinem Schulabschluss 1984 für eine Berufsausbildung mit Abitur (BmA). Der 16-Jährige begann eine Lehre als Autoschlosser. Müller erzählt, wie der private Handel mit Gebrauchtwagen im SED-Staat aussah und der Preis des Autos bestimmt wurde.

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur ddr

Christoph Müller: Die Sache mit den Autos

Der DDR-Bürger Christoph Müller entschloss sich nach seinem Schulabschluss 1984 für eine Berufsausbildung mit Abitur (BmA). Müller beschreibt seine Lehre als Autoschlosser und erklärt, warum er bereits mit 18 Jahren an den begehrten Trabant kam.

Mehr sehen

Verwandte Themen : berufsausbildung mit abitur